Umstieg auf CAD INVENTOR 2022 & Vault Dokumenten Management

Einführung CAD Konstruktionsprogramm INVENTOR 2022 zusammen mit dem Dokumentenmanagementsystem Autodesk Vault

 

Derzeit wird im Hause DMS der Inventor in der Version 2012 (Erscheinungsdatum 04/2011) eingesetzt.

Es kommt hierbei eine Projektvariante zum Einsatz (Hauptprojekt), die schon zu dieser Zeit von Autodesk als veraltet angegeben war und von einem Einsatz abgeraten wurde.

Nachteil dieser Projektvariante ist die Signatur der Konstruktionsdateien. Diese werden bei Bearbeitung mit einem Check-Out-Flag versehen.

Eine Rücknahme dieser Signatur war nur bis Inventor Version 2015 möglich.

Aktuell heißt das, alle Dateien, die mit dieser Signatur versehen sind, können in der aktuellen Versionen nicht gespeichert werden.

 

Um die Daten weiter nutzbar zu machen, gibt es von CAD Connect ein Programm, welches diese Signatur wieder entfernen kann.

Weiterhin wird mit einem sprechenden Nummernsystem (Zeichnungsnummer=Dateiname) gearbeitet.

Diese Arbeitsweise ist ebenfalls nicht mehr zeitgemäß und umständlich.

Stichwort Einführung eineindeutiger Artikelnummern:

In neuen Systemen wird der Dateiname automatisch von der Datenbank vergeben und alle weiteren Informationen werden im Klartext in Eigenschaften-Feldern gepflegt, was eine deutlich effektivere Suche ermöglicht.

Zielsetzung des Umzugs ist die Optimierung der Konstruktionsarbeit.

Mit Inventor 2022 kommt ein aktuelles, unter Windows 10 lauffähiges CAD-Programm zum Einsatz, was in Performance und Funktionalität dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Durch den Einsatz vom Vault ergeben sich eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • Sehr schnelles Suchen und Finden von Dateien (da jedes Teil nun eineindeutig identifizierbar ist! Jedes Teil hat „seine“ eigene Artikelnummer)
  • Verknüpfung mit unserem erp System BEOSYS, d.h. Übergabe der Daten (Format bzw. Art und Weise legen wir gemeinsam fest)
  • Möglichkeit der Suche nach allen Dateieigenschaften
  • Projektübergreifender Teileverwendungsnachweis
  • Revisionsverwaltung
  • Automatisches Sperren zur Produktion freigegebener Dateien
  • Mögliches Roll-Back fehlerhafter Konstruktionen

 

Nach der Datenübernahme werden die aktuell gepflegten Dokumenteigenschaften mit in den Vault übernommen. Dazu zählt auch die bisherige Zeichnungsnummer, die ebenso wie alle anderen Dateieigenschaften als Suchkriterium genutzt werden kann.

 

Vorbehaltlich der Klärung Struktur Artikelnummernvergabe mit Beosys reservieren wir für die Vaultumstellung folgende Termine:

 

  • Offline Konvertierung der Daten in KW 42
  • Vorbereitung der Umstellung ab 22.10. 13 Uhr.
  • Schulung Inventor upgrade Basis (für Module einen kleinen Überblick mit einplanen) am 25.10. (9-15 Uhr), optional, situativ länger
  • Schulung Vault am 26.10. (9-15 Uhr), optional, situativ länger
  • Anlaufbegleitung 27. – 29.10.
  • Auffrischungsschulung für 02.11. einplanen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rufen Sie uns an.

Telefon: 05722.9 50 70